Tomatensauce und Tomaten-Zucchini-Quiche

Ich liebe Tomaten, deswegen pflanze ich immer viel zu viele Stöcke an. Zu den 8 “normalen” Tomatenpflanzen habe ich noch 6 neue Sorten gepflanzt, die mir meine Freundin Martina geschenkt hat. Rote, gelbe und orange Tomaten, jede Sorte hat etwas für sich. Die einen schmecken süßer, die anderen tomatiger, aber ich habe festgestellt, für mich müssen Tomaten rot sein…die Farbe verbinde ich mit dem Tomatengeschmack.

Heute koche ich Tomatensauce zum Einfrieren:

Tomaten grob in Stücke schneiden, in einem Topf Zwiebeln und Knoblauch nicht zu braun anrösten und die Tomatenstücke hinzugeben. Die Tomaten haben genug Eigensaft, deshalb keine Flüssigkeit zugeben. Dann die Masse mit einer Prise Zucker weich köcheln (bei meinem Herd starte ich mit 7 und köchle auf der kleinsten Stufe 1), kurz abkühlen lassen und die Masse ein wenig mit dem Mixstab durchrühren, man kann sie auch ganz kurz in den Mixer geben. Danach alles durch ein Sieb oder die Flotte Lotte streichen, um die Tomatenhaut und -kerne heraus zu sieben. Diese Tomatensauce lasse ich abkühlen und friere sie ohne weitere Gewürzzutaten ein, gewürzt wird sie erst nach dem Auftauen bei der Weiterverarbeitung.

Was ich dieses Jahr auch ausprobiere, ist, ganze Tomaten für Saucen einzufrieren, das hat mir eine Frau neulich im Zug erzählt. Was man bei einer Bahnfahrt so alles erfährt :-). Hat das jemand von meinen Blog-Lesern schon ausprobiert?

aDSC00632

Heute mache ich die Tomaten-Zucchini Quiche, das Rezept hatte ich schon mal gepostet:

Tomaten-Zucchini-Quiche

aDSC00885

Die Gemüse-Zutaten habe ich alle im Garten angepflanzt und (ehrlich gesagt) bin ich froh, wenn ich wieder Zucchini verarbeiten kann, sie werden einfach nicht weniger und wachsen immer weiter. Aber es hat schon was für sich, wenn man einfach in den Garten gehen und Gemüse und Gewürze holen kann.

aDSC00533

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*

sechzehn − 4 =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: