Täschchen: Kunstleder-Stoff-Mix. Tipps zum Nähen mit Kunstleder

aabDSC00336

Ich vernähe sehr gerne Kunstleder, dieses weiche Material ist sehr schön im Mix mit Stoffen zu verarbeiten. Wobei diese Täschchen einen „Sucht“-Charakter haben… wenn man anfängt sie zu nähen, will man gar nicht mehr aufhören. Eines nach dem Anderen rauscht durch die Nähmaschine…

Im Gegensatz zu früher gibt es das Kunstleder jetzt in vielen tollen Farben und verschiedenen Stärken zu kaufen. Das Schöne ist, man kann dieses Kunstleder mit der normalen Nähmaschine nähen.

Ein paar Tipps zum Nähen mit Kunstleder:

  • – Die Stichlänge auf 3,5 mm verlängern. Bei einer zu kleinen Stichlänge kann das Leder perforieren.
  • – Mit einem Teflon- oder Rollennähfuß nähen. Falls man keinen dieser Nähfüße hat, kann auch über einen Streifen Back- oder Seidenpapier genäht werden, das danach ausgerissen wird. Falls man öfter mit Kunstleder näht, lohnt es sich auf alle Fälle, einen Spezialfuß anzuschaffen.
  • – Normales Nähgarn benutzen. Es geht auch Jeansgarn, das etwas dicker ist.
  • – Dieses weiche Kunstleder kann mit einer normalen Universal-Nähnadel (100er) vernäht werden, das geht ohne Probleme. Bei stärkerem Kunstleder eine Ledernadel benutzen.
  • – Die Teile vor dem Nähen mit Stoffklammern (auch unter Wonder Clips im Internet zu finden) fixieren, wenn man nur eine Naht zu nähen hat, gehen auch Wäscheklammern. Besser geht es mit den Stoffklammern, da sie besser klipsen, kleiner und beim Nähen nicht so im Weg sind.
  • – Vorsicht: Leder verzeiht keine krummen Nähte. Wenn man auftrennen muss, bleiben kleine Löcher im Leder. Deswegen versuchen, genau zu nähen..

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*

fünf × 2 =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: