Rhabarbertarte

Noch immer ist Rhabarber-Saison… diese Tarte ist schnell gebacken und schmeckt auch am nächsten Tag noch richtig lecker:

aDSC01780 aDSC01793

 

Teig:

200 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

100 g Puderzucker (geht auch Feinzucker)

125 g kalte Butter, in Scheibchen geschnitten

1 Ei

Mark von einer Vanilleschote

– Alles verkneten, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben

Belag:

Rhabarber,  750 g fertig geputzt

6 Eier

250 g Quark

200 g Schmand

100 g Speisestärke

130 g Zucker

Mark von einer Vanilleschote

– Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden (falls die Rhabarbersorte sehr herb ist, ca. 50 g Zucker darüber geben und ziehen lassen). Anschließend Eier, Quark, Schmand, Stärke und Zucker verrühren.

– Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zwischen Frischhaltefolie ausrollen und den Boden und Rand einer gefetteten Tarteform damit auslegen.

– Rhabarber und Creme mischen und auf dem Boden verteilen.

– Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad C 45 – 50 min goldbraun backen, bei Umluft evtl. die letzte halbe Stunde auf 160 Grad zurückschalten.

 

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*

vier × vier =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: