Nußkuchen

aDSC02850

Heute gebacken, auch am Sonntag noch richtig lecker…dafür sind trockene Kuchen ideal. Dieser Nußkuchen ist schnell zusammengerührt und schmeckt einfach immer.

 

Zutaten:

200 g Butter

125 g Zucker, vermischt mit 1 Tütchen Vanillinzucker

1/2 Tütchen Backpulver

6 Eier

1 Prise Salz

200 g gemahlene Haselnüsse

200 g Schokostreusel

1 gestr. TL Zimt

2 EL Rum (kann auch etwas mehr sein)

200 g Mehl, vermischt mit einem 3/4 Tütchen Backpulver

evtl. noch Glasur oder Puderzucker

 

Die Zutaten der Reihe nach vermengen. Falls die Eier sehr klein sind, einfach noch einen Schuß extra Rum dazu :-). Der Teig ist nicht flüssig, sondern muss schon noch ein wenig schwer reißend sein. Dann in eine gefettete Gugelhupf-Form füllen.

Backofen auf 170 Grad vorheizen, danach ca. 55-60 min auf 165 Grad (mittlere Schiene) backen. Da ja jeder Backofen anders bäckt, so nach ca. 50 min mit einem Holz-(Schaschlik)-Stäbchen in den Kuchen stechen, falls kein Teig daran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Auf ein Kuchengitter stürzen, aus der Form lösen und auskühlen lassen. Danach den Kuchen glasieren und  die noch feuchte Glasur evtl. mit Pistazien- oder Haselnusssplitter dekorieren. Passend zu dem heutigen Wintertag/Schneegestöber habe ich Hagelzucker darauf gestreut. Eine andere Möglichkeit ist natürlich auch, den Kuchen nach dem Abkühlen nur mit Puderzucker zu bestäuben.

 

 

Kommentare

  1. Tanja K. meint:

    Hmm, lecker, liebe Hildegard,
    bringst du den morgen vielleicht mit?
    Freu mich aber auch so auf ein Wiedersehen!
    Liebe Grüße

    Tanja

Deine Meinung ist uns wichtig

*

vier + 2 =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: