Marie´s Apple Crumble

Ein richtig leckerer Nachtisch für einen kühlen Herbsttag. Er wird warm serviert und der Geruch von warmen Äpfeln und Zimt hängt in der Luft. Dazu gibt es warme Vanillesauce und ein cremiges Vanilleeis.

Streusel:

180 g Mehl

50 g kernige Haferflocken

115 g Butter

90 g brauner Zucker, 1 Prise Salz

wer mag: 1 Päckchen Haselnusskrokant

Füllung:

ca. 4 Pfund Äpfel, geschält und in Stücke geschnitten

3 Spritzer Zitrone

1-2 TL Zimt

ca. 80 g geschmolzene Butter

4 EL brauner Zucker

etwas Apfelschnaps

 

Zubereitung:

Zuerst den Herd auf 200°  C vorheizen.

Die Zutaten für die Streusel vermischen, bis sie schön krümelig sind. Falls nötig, kann man noch Mehl oder etwas Butter zufügen.

Die Äpfel schälen, achteln und mit etwas Zitronensaft beträufeln (nur wenig, damit der Nachtisch nicht zitronig schmeckt). Dann die Äpfel mit dem Butter, Zucker, Zimt und ein paar Sprutz Apfelschnaps mischen.

Eine flache, feuerfeste Form mit den Äpfeln füllen und die Streusel darübergeben.

Bei 200 Grad für 30 min backen (bei meinem Herd langen 190 Grad). Wird der Crumble an den Rändern zu dunkel, Hitze reduzieren.

Die Äpfel sollen nach dem Backen weich mit noch Biss, aber nicht matschig sein.

1DSC02230 1DSC02231

 

 

 

Kommentare

  1. Hhhmmmmm, das klingt lecker! Für wie viele Portionen ist das Rezept?

    • Hildegard Maiolino meint:

      Von der Menge her reicht es locker für 8 Personen, da ja noch Eis und Vanillesauce dazu gereicht wird. Die Menge der Äpfel kann man aber nach „Augenmaß“ nehmen, die muss man nicht genau abwiegen.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] im Garten ernten durfte, habe ich teilweise in ein leckeren Crumble verzaubert. Das Rezept von Hildegard habe ich leicht verändert, ich habe nur 5 Äpfel auf die angegebene Streuselmenge verwendet und […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

zwölf + zwei =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: