Kreise, Streifen und Mäuschen

abDSC03739 bDSC03745

Mit diesem schwarz-grundigen Hauptstoff war es für mich schwierig, ein Muster für eine Babydecke zu finden. Ich hatte einige Muster aufgezeichnet, aber immer war von dem Hauptstoff (den sich meine Enkeltochter ausgesucht hatte) zu wenig zu sehen. Ich dagegen hatte die Befürchtung, dass mit so einem dunklen Stoff die Babydecke zu dunkel wird. Dann aber habe ich dieses Muster ausprobiert (erkläre ich am Schluss)  und die Streifen aus den Farben genäht, die im Stoff vorkommen. Ich war selbst überrascht, dass durch die vielfältigen bunten Stoffe die Decke richtig fröhlich wurde. Ursprünglich wollte ich für den Randstreifen den gleichen Stoff nehmen, aber das wurden dann für so eine kleine Decke „zu viel Kreise“ und zu unruhig. In meinem „Stoff-Archiv“ hatte ich noch diesen schönen Stoff mit den frechen Mäuschen, der farblich total gut dazu passte, obwohl die Stoffe nicht aus der gleichen Serie stammen. Das zeigt wieder einmal, man kann nie genug Stoff haben :-), irgendwann passt er richtig gut in ein Projekt.

Als Rückstoff habe ich einen orange-farbenen Westfalen-Stoff mit kleinen Pünktchen gewählt, die Decke mit Baumwollvlies gefüttert und für das Binding nochmals die Innenstofffarben aneinandergenäht. Mit der Hand und orange-farbenen Quiltgarn gequiltet.

Muster:

Schneiden:

42 Quadrate, je 11 x 11 cm

für jedes Quadrat 2 Streifen, 4 cm breit.

Musterblock: 2 Streifen jeweils an 1 Quadrat nähen, beim Zusammennähen aller Blöcke wird der Musterblock immer nur gedreht, das ergibt dieses Muster.

 

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*

7 + 14 =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: