A Baker’s dozen…

aDSC03565  … bedeuteten im Mittelalter nicht 12, sondern 13 oder 14 Brotlaibe, das ist mir während des Nähens dieser 9-Patch-Nadelkissen eingefallen. Sie sind ja richtig einfach zu nähen und man kann beim Nähen seine Gedanken schweifen lassen. Aber wenn man einmal anfängt sie zu nähen..sie haben einen gewissen „Suchtcharakter“:-)). Vielleicht auch deshalb, weil wir Quilterinnen ja so viele kleine Reststöffchen in Schachteln und Schubladen ‚horten‘. Diese Nadelkissen sind ein schönes Projekt, bei dem man seine Rest-Stoff-Schätzchen gut unterbringt. Ein perfektes Mitbringsel für eine Freundin oder jemanden, den man gerne mag oder einfach so.

aDSC03566Geschnitten sind die Quadrate 3×3 cm, zusammengenäht mit 0,6 cm Nahtzugabe. Die Breite der Randstreifen 3,25 cm. Unter das Top habe ich ein Baumwollvlies gelegt und mit ein paar Nähten gequiltet.

aDSC03573Auf den farblich passenden Rückseitenstoff habe ich ein dünnes Vlies aufgebügelt. Dann Top und Rückseite zusammennähen – Wendeöffnung nicht vergessen:-). Füllen (mache ich am liebsten beim Filme schauen bevor ich einschlafe) und mit der Hand die Wendeöffnung zunähen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

neunzehn − acht =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: