2-Nachmittage-Decke

Manchmal näht sich etwas von (fast) ganz alleine…. In letzter Zeit habe ich ja viele kleine Täschchen, Topflappen, Lunchbags etc. für das http://kreativ-schau-fenster.com genäht, jetzt wollte ich wieder einmal etwas Größeres nähen. Manchmal möchte ich einen Stoff auch nicht zu zerschneiden, weil mir das (große) Muster einfach gut gefällt.

Anleitung für meine „2-Nachmittage-Decke“:

1. Nachmittag:

  • 48 Quadrate je 26,5 x 26,5 cm (6 Quadrate für die Breite x 8 Quadrate für die Länge = 48 Quadrate) schneiden und die Stoffe so auflegen, dass die verschiedenen Farben untereinander ein harmonisches Bild ergeben.
  • Zuerst die Quadrate für die Breite zu Reihen zusammennähen, bügeln (beim Bügeln der Reihen darauf achten, dass die Nahtzugaben jeweils in die andere Richtung gebügelt werden). Reihen zusammennähen.
  • Schon ist das Vorderteil fertig, nochmals gut bügeln.

2. Nachmittag:

  • Oberteil, Vlies und Rückteil zusammenheften und quilten.
  • Für das Binding 6 cm breite Streifen schneiden und zu der gewünschten Länge (plus etwas extra Länge) zusammennähen. Annähen und auf der Rückseite mit der Hand mit kleinen Stichen schließen.

 

Für das Vlies habe ich wieder ein hochwertiges Baumwollvlies eingenäht, dass nicht vorgewaschen werden muss. Als Rückstoff einen Flanellstoff, damit die Decke etwas kuscheliger wird.

 

adsc01062

Deine Meinung ist uns wichtig

*

14 − 8 =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: