1. Advent: Weihnachtsplätzchengefühl…

und ein kleines Gedicht von meinem Lieblingsdichter Rainer Maria Rilke.

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde

die Flockenherde wie ein Hirt

und manche Tanne ahnt wie balde

sie fromm und lichterheilig wird.

Und lauscht hinaus: den weißen Wegen

streckt sie die Zweige hin – bereit

und wehrt dem Wind und wächst entgegen

der einen Nacht der Herrlichkeit.

aDSC02422

Deine Meinung ist uns wichtig

*

fünf × vier =

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: